Tracking pixel
Der Nachrichtendienst des Bundes NDB sucht:

Analyst/in für Geoinformation

80 - 100% / Bern

Wir suchen eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter für die Analyse von Geodaten sowie die Verbreiterung und Verankerung des Wissens im Bereich GEOINT im NDB.

Ihre Aufgaben

• Nach einer gründlichen Einarbeitung stellen Sie die permanente Gewährleistung nachrichtendienstlicher Wirkung durch die Analyse von Geodaten aller Art und aus allen nachrichtendienstlichen Sensoren, über alle Bearbeitungsgebiete des NDB hinweg sicher.
• Sie bewirtschaften die für die Geoanalyse relevanten Applikationen, tragen zu einer systematischen und strukturierten Ablage der Geodaten bei und erhöhen damit die Datenqualität im Dienst.
• Sie wirken als Bindeglied zwischen den Geoanalysespezialisten der Sensoren und den thematisch und geografisch orientierten Analystinnen und Analysten.
• Sie sind verantwortlich für die Weiterentwicklung der Geoanalysefähigkeit des Dienstes und für die Verbreitung des spezifischen geoanalytischen Wissens im Dienst.
 

Ihr Profil

• Voraussetzung für diese anspruchsvolle Tätigkeit ist ein Hochschulabschluss, vorzugsweise in Geomatik (Geomatikingenieur/in, Geoinformatiker/in, Geograf/in). Zusätzlich verfügen Sie über ausgewiesene Erfahrung in der Analyse von Geodaten und über die dafür notwendigen fundierten Kenntnisse im Umgang mit geografischen Informationssystemen (insb. ESRI).
Sie verfügen über sehr gute analytische, redaktionelle und didaktische Fähigkeiten und eine ausgeprägte Befähigung zum vernetzten und kritischen Denken. Sie sind in der Lage, schnell Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und haben ein Flair dafür, komplexe Sachverhalte einfach und verständlich zu erklären. Erfahrung im Ausland oder im internationalen Umfeld ist erwünscht.
• Sie verfügen über sehr gute analytische, redaktionelle und didaktische Fähigkeiten und eine ausgeprägte Befähigung zum vernetzten und kritischen Denken. Sie sind in der Lage, schnell Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und haben ein Flair dafür, komplexe Sachverhalte einfach und verständlich zu erklären. Erfahrung im Ausland oder im internationalen Umfeld ist erwünscht.
• Kenntnisse im Harmonisieren grosser Datenmengen und der dafür benötigten Programmier- und Abfragesprachen (Python, SQL, FME) sind von Vorteil. Sie sind vertraut mit den Chancen und Risiken der modernen Informationsgesellschaft und sind fähig, diese Aspekte in ihre tägliche Arbeit einfliessen zu lassen.
• Sie verfügen über aktive Kenntnisse in zwei Amtssprachen und passive Kenntnisse in der dritten Amtssprache. Sehr gute Englischkenntnisse setzen wir voraus.
• Sie sind Schweizer Bürgerin/Bürger und verfügen über einen einwandfreien Leumund.

Zusätzliche Informationen


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Tel. 058 463 40 63.

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform einzureichen.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an folgende Adresse:
Eidgenössisches Departement für Verteidigung Bevölkerungsschutz und Sport
Nachrichtendienst des Bundes
Personal
Papiermühlestrasse 20
3003 Bern

Anmeldeschluss: 29.01.2021

Im Hinblick auf eine Anstellung beim NDB behandeln Sie bereits Ihre Bewerbung diskret.
Angebote von Personalvermittlern werden nicht berücksichtigt
Referenznummer: 44483

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Über uns


Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) stellt den ständigen In- und Auslandnachrichtendienst sicher. Seine Aufgaben bestehen in der Wahrung der inneren und äusseren Sicherheit der Schweiz. Er ist eine Organisation, die unter anderem nicht öffentlich zugängliche Informationen mit nachrichtendienstlichen Mitteln beschafft, auswertet und verbreitet. Ziel des Nachrichtendienstes ist es, eine führungsrelevante Nachrichtenlage für Entscheidungsträger aller Stufen zu erstellen. Der NDB ist dem Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport unterstellt
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Mitarbeitende aus der französischen und der italienischen Sprachengemeinschaft sind in unserer Verwaltungseinheit untervertreten. Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften sind deshalb besonders willkommen.