Das Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA sucht:

Hochschulpraktikant/in, Direktion für europäische Angelegenheiten (DEA)

100% / Bern

Als Hochschulpraktikant/in in der Direktion für europäische Angelegenheiten (DEA) erhalten Sie einen privilegierten Einblick in die Europapolitik der Schweiz und unterstützen die Mitarbeitenden der Sektion Sektorielle Politiken bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben bei der Aushandlung neuer bilateraler Abkommen und der Betreuung bestehender bilateraler Abkommen mit der EU.

Ihre Aufgaben

  • Sie erstellen spezifische Analysen im Zusammenhang mit einzelnen bilateralen Abkommen mit der EU
  • Sie recherchieren über EU-relevante Themen und fassen ihre Ergebnisse in Notizen zusammen
  • Sie bringen die Haltung der DEA im Rahmen von Ämterkonsultationen ein
  • Sie erarbeiten Hintergrund- und Sprechnotizen für Besuchsdossiers
  • Sie beantworten Bürgeranfragen zur Europapolitik der Schweiz
 

Ihre Kompetenzen

  • Sie verfügen über einen Masterabschluss (nicht älter als ein Jahr bei Stellenantritt) vorzugsweise in rechts-, wirtschafts- oder politikwissenschaftlicher Richtung
  • Sie bringen ein ausgeprägtes Interesse an der Europapolitik der Schweiz mit
  • Sie verfügen über eine rasche Auffassungsgabe, können komplexe und technische Sachverhalte auf das Wesentliche reduzieren und zielgruppengerecht formulieren
  • Sie zeichnen sich durch eine selbständige und effiziente Arbeitsweise aus und verstehen es abteilungsübergreifend zu koordinieren
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in zwei Amtssprachen sowie in Englisch

Zusatzinformationen


Für zusätzliche Informationen steht Ihnen Michael Kiefer, Sektion Sektorielle Politiken, Tel. 058 466 78 74, gerne zur Verfügung

Stellenantritt: 01.02.2019
Stellenbefristung: 12 Monate
Bewerbungsfrist: 22.10.2018
Referenznummer: 36143

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Die Direktion für europäische Angelegenheiten (DEA) ist für die Gestaltung und Koordination der Beziehungen der Schweiz zur EU verantwortlich. In enger Zusammenarbeit mit den Fachämtern betreut die Sektion Sektorielle Politiken bestehende bilaterale Abkommen mit der EU (u.a. Personenfreizügigkeit, Luft- und Landverkehr, Forschung, Weltraum) und ist für die Aushandlung neuer bilateraler Abkommen (u.a. im Bereich Strom, Beitritt zu EU-Agenturen) zuständig.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Ihr Arbeitsort: Bundeshaus Ost, 3003 Bern