Das Bundesverwaltungsgericht, BVGer sucht:

Hochschulpraktikant oder Hochschulpraktikantin Projektmanagement

50 - 60% / St. Gallen
Das Generalsekretariat stellt die notwendige Infrastruktur für den Gerichtsbetrieb bereit und unterstützt die Abteilungen mit einer Vielzahl von wissenschaftlichen und administrativen Dienstleistungen. Sie unterstützen als Assistentin / Assistenten den stellvertretenden Generalsekretär in einem anspruchsvollen Projekt und bei der Bearbeitung von juristischen Fragestellungen.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung in der administrativen Projektarbeit (Organisation sowie Vor- und Nachbearbeitung von Sitzungen und Workshops, Protokollführung)
  • Redaktion von Projektdokumenten
  • Mitarbeit bei konzeptionellen Arbeiten
  • Verfassen von juristischen Abklärungen
 

Ihre Kompetenzen

  • Bachelor- oder Masterabschluss in Rechtswissenschaften
  • Erste Erfahrung im Projektmanagement von Vorteil
  • Gute Textbearbeitungskompetenz und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Rasche Auffassungsgabe, selbständig, strukturierte Arbeitsweise, Sinn für Gesamtzusammenhänge, konzeptionelles Denken
  • Haupt- und Arbeitssprache Deutsch, gute Kenntnisse mindestens einer weiteren Amtssprache

Zusatzinformationen


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:
Herr Bernhard Fasel, stellvertretender Generalsekretär
Tel. +41 (0)58 465 29 90
Frau Michela Andreazzi, Fachspezialistin Personalentwicklung
Tel. +41 (0)58 465 26 44

Bemerkungen
Eintrittsdatum: ab sofort oder nach Vereinbarung
Dauer des Praktikums: sechs Monate, mit Option der Verlängerung

Zulassung zu einem Hochschulpraktikum beim Bundesverwaltungsgericht:
Der Studienabschluss liegt bei Stellenantritt weniger als 1 Jahr zurück.
Referenznummer: 36233

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Das Bundesverwaltungsgericht mit Sitz in St. Gallen behandelt Beschwerden, die gegen Verfügungen von Bundesbehörden erhoben werden. Die Mehrheit seiner Urteile wird abschliessend entschieden, und von den beim Bundesgericht anfechtbaren wird nur eine Minderheit weitergezogen. Die hohe Akzeptanz seiner Urteile ist vor allem auf die hohe Qualität und angemessene Behandlungsdauer zurückzuführen. Hierfür bietet es seinen Mitarbeitenden modernste Arbeitsplätze, flexible Zeitmodelle und ein dreisprachiges Arbeitsumfeld an.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Ihr Arbeitsort: Kreuzackerstrasse 12, 9000 St. Gallen