Das Schweizerische Bundesarchiv BAR sucht eine/einen :

Lernende Fachfrau / Lernender Fachmann Information und Dokumentation EFZ

100% / Bern
Keine Demokratie ohne Archive – packen Sie mit an!
Wenn Sie sich für alle Arten von Medien und Informationstechnologien interessieren, Freude an der Sprache (Deutsch und Französisch) haben, kommunikationsfreudig sind und gerne systematisch arbeiten, könnte der Beruf Fachfrau/Fachmann I+D genau das richtige für Sie sein.

Ihre Aufgaben

  • Erwerb der Handlungskompetenzen gemäss Bildungsplan zum Lehrberuf: u.a. Informationen recherchieren, beurteilen, verfassen und zu kommunizieren
  • Erlernen zu bewerten, erschliessen, sichern und vermitteln von Informationen aller Art (Dokumente, Daten, Fotos, Filme etc.)
  • Kennenlernen und managen des Lebenszyklus von Unterlagen: von der Entstehung bis zur Archivierung und Vermittlung
  • Absolvieren von Praktika in Bibliotheken und Dokumentationsstellen
  • Erledigen von administrativen, organisatorischen und kommunikativen Aufgaben
 

Ihre Kompetenzen

  • Sekundarschul- oder sehr guter Realschul-Abschluss mit Besuch eines 10. Schuljahres
  • Gute Allgemeinbildung
  • Offene, initiative, kontaktfreudige und motivierte Person
  • Selbständige, exakte Arbeitsweise
  • Interesse an Medien und Informationstechnologien

Zusatzinformationen


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an
Frau Yen Tu Leonardo, Berufsbildnerin, Tel. 058 462 96 82
Referenznummer: 39849

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Das Schweizerische Bundesarchiv sichert die Dokumentation staatlichen Handelns und macht diese zugänglich. Dadurch kann die Verwaltung Rechenschaft über ihre Tätigkeiten ablegen und effizienter arbeiten. Für Öffentlichkeit und Forschung ist Archivierung eine Voraussetzung, um sich im demokratischen Rechtsstaat eine eigene, kritische Meinung zu bilden.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Die Ämter des EDI engagieren sich systematisch für gute Arbeitsbedingungen und die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden und sind mit dem Label Friendly Work Space ausgezeichnet.