Agroscope sucht:

Wissenschaftliche/-er Mitarbeiter/-in, stellvertretende/-er Gruppenleiter/-in

80 - 100% / 1260 Nyon (Changins) VD
Gutes Essen, gesunde Umwelt
Die Herausforderungen der Landwirtschaft bestehen darin, die Primärproduktion zu erhalten oder sogar zu steigern, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und die Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen sicherzustellen. Darüber hinaus muss angesichts der Ressourcenknappheit die Ressourceneffizienz in der landwirtschaftlichen Produktion und den Nachernteprozessen verbessert werden. Zudem ist es wichtig, die Qualität von landwirtschaftlichen Produkten und Verarbeitungserzeugnissen wie Wein zu fördern, um deren Wertschöpfung zu erhöhen. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, trägt unser strategischer Forschungsbereich «Produktionssysteme Pflanzen» zusammen mit seinen sieben Forschungsgruppen zur Ausarbeitung guter landwirtschaftlicher Praktiken im Bereich der nachhaltigen Vor- und Nachernteprozesse bei.
Wir brauchen Ihre Kreativität und wissenschaftliche Kompetenz, um die Forschung auf diesem Gebiet voranzutreiben.

Ihre Aufgaben

  • Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Projektleitern bei der Ausarbeitung von Forschungsprojekten im Bereich der Önologie
  • Vorbereitung und Durchführung von Versuchen sowie Entwicklung von innovativen Verfahren in der Önologie
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Validierung von Methoden zur Analyse von Trauben, Most und Wein und Teilnahme an internen sensorischen Analysepanels
  • Praktische Aufbereitung und IT-basierte Verwaltung von Proben und deren physikalisch-chemischen, biologischen und sensorischen Analysen
  • Verbreitung der Forschungsresultate an Konferenzen oder in wissenschaftlichen und technischen Publikationen
  • Stellvertretung der/des Leiters/-in der Forschungsgruppe « Önologie »
 

Ihre Kompetenzen

  • Masterabschluss in Önologie (oder vergleichbare Ausbildung)
  • Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Grosses Interesse an Önologie und Analytik, insbesondere für die Forschung und Versuchsführung in den betroffenen Bereichen
  • Kritisches Denken, Organisationstalent und Sinn für Präzision
  • Fähigkeit, die Forschungsresultate aufbereiten und verbreiten zu können
  • Sehr gute Kenntnisse einer offiziellen Landessprache und der englischen Sprache (Arbeitssprache ist Französisch), gute Kenntnisse einer zweiten offiziellen Landessprache

Zusatzinformationen


Wenn Sie diese Herausforderung anspricht und Sie das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung (www.stelle.admin.ch, Referenznummer 34280). Angebote von Personalvermittlern können wir nicht berücksichtigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr über diese Stelle erfahren?
Christoph Carlen, Leiter des strategischen Forschungsbereichs (FB) «Produktionssysteme Pflanzen», Tel. +41 (0)58 481 35 13, steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.
Referenznummer: 34280

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Agroscope ist eine innovative, nach den Grundsätzen des New Public Management geführte Forschungsanstalt für Landwirtschafts- und Ernährungswissenschaften, gehört zur Schweizerischen Eidgenossenschaft und ist dem Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF unterstellt. Sie übt ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld.

Ziel der Forschungsgruppe « Önologie » ist es, die sensorische Qualität und den Nährwert der Weine mit innovativen und marktgerechten Produktions- und Weinbereitungstechniken zu verbessern. Ihre Fachkompetenzen werden eingesetzt und weiterentwickelt, insbesondere im Rahmen der Zusammenarbeit von Agroscope und Changins (Ingenieurschule) in den Bereichen Weinbau und Önologie.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsumfeld sowie eine sorgfältige Einarbeitung. Sie profitieren unter anderem von flexiblen Arbeitszeiten, guten Sozialleistungen und der Möglichkeit im Jobsharing zu arbeiten.

Eintritt: 1. August 2018 oder nach Vereinbarung.
Die Stelle ist bis 31. Juli 2021 befristet.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.