armasuisse sucht:

Wissenschaftliche/r Projektleiter/in I

80 - 100% / Thun
Spannende Arbeit jeden Tag
Haben Sie einen soliden wissenschaftlichen Background, Freude an der Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Ansprechpartnern, Interesse an der Weiterentwicklung der Technologien und bereits Erfahrung in der Beratung? Dann sind Sie bei uns richtig!

Ihre Aufgaben

  • Leitung und Durchführung von Projekten im Bereich der Informations- und Kommunikations-Technologien in integrierten Projektteams
  • Durchführung von Analysen und Expertisen im Bereich der zukünftigen Führungssystem der Armee
  • Leitung von Forschungsprojekten, Pflege eines internationalen Kompetenznetzwerkes, um über die relevanten technolgischen Fortschritte frühzeitig informiert zu werden
  • Leitung von Tagungen im nationalen und internationalen Umfeld
  • Beratung von Entscheidungsträgern der armasuisse und des VBS
 

Ihre Kompetenzen

  • Hochschulabschluss (vorzugsweise mit PhD) in Informatik oder Ingenieurwesen
  • Erfahrung in Projektmanagement und gute organisatorische Fähigkeiten
  • Erfahrung in der Kommunikation von Projektergebnissen und Schlussfolgerungen nach Anspruchsgruppen. Redaktion wissenschaftlicher Publikationen
  • Verfügt über aktive Kenntnisse in zwei Amtssprachen und passive Kenntnisse in der dritten Amtssprache sowie analoge Englischkenntnisse

Zusatzinformationen


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an
Dr. Alain Jaquier
Leiter Fachbereich Kommunikation und elektromagnetischer Schutz
Tel. +41 58 468 27 41

Anmeldefrist: 9. Oktober 2019
Referenznummer: 37501

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


armasuisse ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Beschaffung von komplexen und sicherheitsrelevanten Systemen und Gütern sowie für das Technologie- und Immobilienmanagement.

Der Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie (W+T) ist zuständig für die wissenschaftliche Beurteilung von Technologieaspekten militärischer Systeme auf ihrem Lebensweg, führt Risikoanalysen durch und erstellt Sicherheitskonzepte. Ferner ist W+T im Auftrag des VBS verantwortlich für die Forschung in Technologiebereichen mit Relevanz für die Sicherheitspolitik der Schweiz.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Da die französische und italienische Sprachgemeinschaft in unserer Verwaltungseinheit untervertreten ist, freuen wir uns über Bewerbungen von Personen dieser Sprachgemeinschaften.

Ihr Arbeitsort: Feuerwerkerstrasse 39, 3602 Thun