Das Bundesamt für Landwirtschaft BLW sucht per 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung einen/eine:

Hochschulpraktikant/in im Fachbereich Agrarumweltsysteme und Nährstoffe, Bereich Düngerzulassung

80 - 100% / Liebefeld
Landwirtschaft und Ernährung: gestalten Sie mit!
Der Fachbereich Agrarumweltsysteme und Nährstoffe entwickelt massnahmenübergreifende Strategien und Konzepte zur Anpassung von Produktionssystemen an ein sich änderndes Umfeld und ist zuständig für das Ressourcenprogramm, das Gewässerschutzprogramm Landwirtschaft und für die Zulassung von Dünger.

Ihre Aufgaben

  • Risikobeurteilung und Zulassung von Düngern: Beurteilung der eingereichten Anmeldungen und Bewilligungsgesuchen im Hinblick auf Gefahren für Mensch und Umwelt
  • Unterstützen des Fachbereichs bei verschiedenen Verwaltungsaufgaben
 

Ihre Kompetenzen

  • Naturwissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • Kenntnisse im Bereich Landwirtschaft, natürliche Ressourcen, Chemie und Biologie
  • Interesse an Fragen zu nachhaltigen Agrarumweltsystemen
  • Gute Kenntnisse zweier Amtssprachen

Zusatzinformationen


Ergänzende Auskünfte erteilen Ihnen gerne: Samuel Vogel, Leiter Fachbereich Agrarumweltsysteme und Nährstoffe, Tel. 058 464 33 37, samuel.vogel@blw.admin.ch oder Claudia Ryter Bhend, HR-Beraterin, Tel. 058 462 54 99, claudia.ryter@blw.admin.ch.

Eingabefrist der Bewerbung: 11. November 2019

Wenn Ihr Studienabschluss nicht länger als 12 Monate zurückliegt und Sie bisher noch kein Praktikum in der Bundesverwaltung absolviert haben, senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen. Die Stelle ist für ein Jahr befristet.
Referenznummer: 40231

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) ist das Kompetenzzentrum des Bundes für den Agrarsektor. Es hat den Auftrag, die Agrarpolitik zu vollziehen und deren Weiterentwicklung vorzubereiten sowie, zusammen mit der Agroscope (landwirtschaftliche Forschungsanstalt), im Interesse einer nachhaltigen Land- und Ernährungswirtschaft zu forschen.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Ihr Arbeitsort: Schwarzenburgstrasse 165, 3097 Liebefeld