Das Generalsekretariat GS-EJPD sucht eine / einen

Hochschulpraktikantin / Hochschulpraktikanten BSc Wirtschaftsinformatik, oder BSc Informationsmanagement

100% / Bern

Der Stab des Generalsekretariats unterstützt die Departementschefin bei der Durchführung Ihrer Aufgaben. Im Teilprojekt GEVER GS werden die organisatorischen Grundlagen zur Einführung eines neuen Geschäftsverwaltungssystems erarbeitet.

Ihre Aufgaben

  • Herausfordernde und vielseitige Tätigkeit in einem Organisations-projekt mit starkem IT-Bezug
  • Erarbeitung von konzeptionellen Grundlagen in den Themenbereichen Informationsmanagement, Prozessen, Schulung und Change-Management
  • Mitwirkung bei Workshops
  • Mitwirkung bei Schulungen der Mitarbeitenden
 

Ihre Kompetenzen

  • Hochschulstudium mit Bachelor
  • Rasche Auffassungsgabe und selbständige Arbeitsweise
  • Gute kommunikative Fähigkeiten
  • Prozessorientiertes und strukturiertes Denken
  • Sicherheit im schriftlichen Ausdruck
  • Gute Kenntnisse einer zweiten Amtssprache

Zusatzinformationen


Für die Zulassung zu einem Hochschulpraktikum bei der Bundesverwaltung darf Ihr letzter Studienabschluss nicht mehr als ein Jahr zurückliegen.
Das Praktikum ist auf 12 Monate befristet.

Generalsekretariat EJPD, Personaldienst, 401-HSP GEVER, Taubenstrasse 16, 3003 Bern.

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Theo Brenzikofer, Tel. +41 58 465 03 02, gerne zur Verfügung.
Referenznummer: 401-HSP GEVER
Lohnklasse: Lernende und Praktikanten/innen

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Das Generalsekretariat ist das zentrale Stabs- und Unterstützungsorgan der Departementsführung im Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement. Es schafft die Voraussetzungen, damit die Chefin des EJPD ihre Regierungsaufgaben erfüllen kann. Entscheidungsgrundlagen für Bundesrats-, Parlaments- und andere wichtige Geschäfte werden bereitgestellt, Tätigkeiten des Departements initiiert, geplant und koordiniert, wie auch die zur Verfügung stehenden Mittel bewirtschaftet.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.