Das Bundesstrafgericht BStGer sucht:

Weibel / Mitarbeiter Logistik und Sicherheit

100% / Bellinzona

Sind Sie auf der Suche nach einer spannenden und vielseitigen Aufgabe bei der Justiz, in der Sie Ihre Fähigkeiten und Ihr Talent in Sicherheitsangelegenheiten einsetzen und beweisen können?

Ihre Aufgaben

• Vorbereitung und Unterstützung während Prozessen;
• Zusammenarbeit mit der Polizei zur Sicherstellung der Sicherheitsmassnahmen;
• Organisation des Empfangs von Gästen des Gerichts;
• Gebäudeunterhalt;
• Unterhalt der technischen Infrastruktur;
• Organisation und Archivierung interner Akten;
• Erledigung von Aufträgen.
 

Ihre Kompetenzen

• Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis;
• Erfahrung aus Tätigkeit bei Polizeikorps, Grenzwache oder Militärpolizei;
• Ausgezeichnete Kenntnisse einer Amtssprache, gute aktive Kenntnisse in den zwei anderen Amtssprachen;
• Flair im Umgang mit Informatik- und Multimediageräten;
• Zuverlässigkeit und Verschwiegenheit;
• Organisatorisches Talent;
• Verfügbarkeit und Teamfähigkeit;
• Führerausweis Kategorie B;
• Schweizerische Nationalität.

Zusatzinformationen


Wenn diese interessante Tätigkeit Ihre Aufmerksamkeit geweckt hat, zögern Sie nicht, uns Ihre Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse zu senden:
Bundesstrafgericht, Vermerk "Ausschreibung", Viale Stefano Franscini 7, 6500 Bellinzona.

Für ergänzende Auskünfte wenden Sie sich bitte an unsere Personalverantwortliche, Frau Devida Zanetti Gava, Tel. 058 480 68 68, oder konsultieren Sie unsere Webseite www.bstger.ch.

Anmeldetermin: 18. Februar 2018
Stellenantritt: nach Vereinbarung

Lohnklasse: 13

Bewerbungen, welche dem Anforderungsprofil nicht entsprechen, können im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden.

Interessiert?

Möchten Sie sich bewerben? Dann senden Sie sich die Stelle per E-Mail zu und bewerben Sie sich bequem von zu Hause aus.

Zum Arbeitgeber


Das Bundesstrafgericht ist ein eidgenössisches Gericht mit Sitz in Bellinzona, das seine Tätigkeit am 1. April 2004 aufgenommen hat. Es ist heute in zwei Kammern (Strafkammer und Beschwerdekammer) gegliedert.
Nicht nur die sehr interessanten Fälle, sondern auch die Mitarbeiter, die aus verschiedensten Regionen der Schweiz stammen, und die gelebte Mehrsprachigkeit tragen zur Einzigartigkeit des hiesigen Gerichts bei.
Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Biografien ihrer Mitarbeitenden und schätzt deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.